Bahnübergang Weide

Über einige Jahrzehnte hinweg geht die Planung der DB Netz AG bereits und soll nun konkrete Formen annehmen.

Favorisiert von der Bahn wird die Auflassung des Bahnübergangs Weide mit einer Fußgängerunterführung in unmittelbarer Nähe. Für den motorisierten Verkehr wird ein Ersatzweg südlich der Bahnlinie über ein neues Brückenbauwerk in die Staatsstraße errichtet. Diese Planung bringt aus Sicht der Gemeinde für die Bürger*innen viele Nachteile und wird so nicht angenommen. In einer Stellungnahme an die Bahn wird dies von der Verwaltung auch zur Sprache gebracht.

In der folgenden Übersicht finden Sie einige der anstehenden Veränderungen, welche sich im Zuge der von der DB favorisierten Variante ergeben würden.


{"arrow":"true","pagination":"true","speed":"300","autoplay":"false","autoplay_speed":"3000","loop":"false","mode_bx":"horizontal","slide_to_show_bx":"1","max_slide_to_show_bx":"1","slide_to_scroll_bx":"1","slide_margin_bx":"0","slide_width_bx":"0","start_slide_bx":"0","ticker_bx":"false","ticker_hover_bx":"true","height_start_bx":"false","random_start_bx":"false","caption":"false"}

Ausführlich wurde über die geplanten Baumaßnahmen auch im FT am 25. November 2020 berichtet. Den Artikel finden Sie hier.